Archiv Morschen

Die Schönewaldsche Stiftung von 1584

Der begüterte Pfarrer Johannes Schönewald, Sohn des Vogtes zu Haydau, gründete 1584 eeine wohltätige Stiftung. Die Erträge aus der Stiftung reichten ca. 350 Jahre für Unterstützungsleistungen 

Heinrich Heinzerling hat die alten Schriften weitgehend entziffert und "übersetzt". Zuvor schon hatte Waltari Bergmann geforscht und zur 1000Jahr-Feier von Morschen 1985 das Ergebnis publiziert.

Zwei HNA-Beiträge aus 2002, basierend auf den Erkenntnissen Heinrich Heinzerlings, widmen sich der Schönewaldschen Stiftung.

Abgebildet sind Titel- und Folgeseite des Testaments nebst "Übersetzung", Außerdem die HNA-Artikel sowie der Beitrag von Waltari Bergmann.

 

 

 


Dateien

20200522_alt_hist_text_wb1_0272.pdf

20200522_alt_hist_text_wb2_0273.pdf

20200522_alt_hist_hna1.pdf

20200522_alt_hist_hna2.pdf


Dieser Beitrag wurde eingestellt von: Kurt-Wolfgang Kunkel
Zurück